Fotonacht am wilden Weststrand mit Timm Allrich
25.06.2019

Fotonacht am wilden Weststrand mit Timm Allrich

Als Referent der Fotoschule Zingst führt Timm Allrich den Foto-Workshop „From Dusk Till Dawn“ durch. Dabei nimmt er die Teilnehmer eine ganze Nacht lang mit an den Weststrand in den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft und vermittelt weitreichende Kenntnisse über die verschiedenen Lichtstimmungen und den Bildaufbau.
 

Timm Allrich, der die Fotografie zu seiner ganz persönlichen Leidenschaft gemacht hat, legt seinen Schwerpunkt auf Natur- und Landschaftsfotografie. Er begibt sich auf eine fotografische Reise durch Mecklenburg-Vorpommern und zeigt Landschaften, Ortsansichten oder den Blick auf das endlos erscheinende Meer.

Zum Umweltfotofestival und im Jahresprogramm der Fotoschule Zingst, nimmt Timm Allrich die Teilnehmer seiner Workshops mit in die unberührte Natur Mecklenburg-Vorpommerns und gibt entscheidende Tipps, um die wundervollen Natur und die besonderen Lichtstimmungen fotografisch einzufangen.

Im Interview erzählt Timm Allrich was die Teilnehmer seiner Workshops erwartet.

horizonte zingst: Für wen haben Sie die Workshops konzipiert?

Timm Allrich: Für begeisterte und enthusiastische Natur- und Landschaftsfotografie-Liebhaber, die gerne an der frischen Luft dem schönsten Hobby der Welt nachgehen, egal ob mit basalen oder bereits weitreichenden Kenntnissen.

Theorie oder Praxis: Was steht bei Ihrem Workshop im Vordergrund?

Eindeutig die praktische Anwendung und Erfahrung.

Welche Inhalte geben Sie den Teilnehmern mit?

Für jeden Fotografen, der in der Natur unterwegs ist, ist der sorgfältige Umgang mit der Natur eine grundsätzliche Voraussetzung. Wichtig ist auch ein Gespür für Wetter und Licht zu bekommen: was lohnt sich wann zu fotografieren? Auch technische Grundlagen sind in der Landschaftsfotografie essentiell, dazu gehören der Umgang mit Filtersystemen und die Bildgestaltung.

Ganz praktisch: Wie sind die Workshops organisiert und was gibt es zu beachten?

Es gibt ein Kennenlernen und eine kurze Einführung, dann geht es bei jedem Wetter raus in die Natur! Die schönsten Naturschauspiele liegen nicht am Wegesrand, darum ist immer auch das Erreichen der Locations zu beachten - manchmal sind längere Wanderungen, wie beispielsweise während des Workshops "Trauminel Rügen" zur Kreideküste notwendig.

 

Worauf freuen Sie sich bei den Workshops am meisten?

Ich freue mich immer neue Menschen kennenzulernen, die dem gleichen Hobby auf oft so unterschiedliche Weise nachgehen, dass jeder von jedem etwas lernen kann und sich somit bereichert, ich habe viele tolle Bekanntschaften mit und über die Fotografie geschlossen.

 

Und last but not least: Was verbinden Sie mit Zingst?

Heimat - nicht umsonst haben wir uns eine feste Bleibe in Zingst gesucht, meine fotografischen Wurzeln liegen in Zingst, Zingst ist zudem ein Ort der Inspiration.

 

Alle Bilder: Timm Allrich

Das Interview führte Nina Hesse

Unsere Premium-Partner