Naturphänomene im Fokus
25.07.2019

Naturphänomene im Fokus

Nicht nur auf dem Fotomarkt zum Festival ist die Fototechnik präsent, sondern auch in den Fotoworkshops im Herbst können die Teilnehmer die Technik ausprobieren und einzigartige Naturerlebnisse fotografieren.

Der Fotoworkshop "Kranich und Hirsch im Fokus" richtet sich an alle Fotografen, die in der herbstlichen Natur einen ganzen Tag lang aktiv werden möchten: Es geht zur Hirschbrunft an den Darßer Ort und durch den Darßwald an den Weststrand. Bis hin zur Kranichbeobachtung vom Schiff aus ist alles dabei was das Herz eines Naturliebhabers höher schlagen lässt. Panasonic unterstützt diesen Workshop und stellt jedem Teilnehmer ein umfangreiches Lumix Leihequipment zur Verfügung.

Der Fotograf Patrick Jelen wird diesen Workshop leiten und gibt im Interview einen Einblick in das umfangreiche Programm:

horizonte zingst: Herr Jelen, für wen haben Sie den Workshop konzipiert?

Patrick Jelen: Willkommen sind alle aktiven Fotografen, die Interesse an der Verbindung von einzigartigen Naturerlebnissen und der Fotografie haben.

Theorie oder Praxis: Was steht bei Ihrem Workshop im Vordergrund?

Ganz klar die Praxis: Wir wollen raus in die Natur und Fotos machen von röhrenden Hirschen, den Kranichen, vom Darßwald und dem Weststrand. Aber natürlich wird es auch Theorie geben, um die Möglichkeiten bei der Aufnahmesituation zu erweitern. Gefestigt wird dieses Wissen durch das stetige Wiederholen in der Praxis und genau hier möchte ich ansetzen. Die Teilnehmer sollen nach den zwei Tagen etwas mit nach Hause nehmen und im besten Fall nicht nur Bilder auf einem Chip, sondern auch fotografisches Knowhow und ein unvergessliches Naturerlebnis.

Welche Inhalte geben Sie den Teilnehmern mit?

Das wird ein recht großes Spektrum sein, weil wir sehr unterschiedliche Themen angehen. Am Weststrand haben wir die Möglichkeit in Ruhe Motive zu suchen und uns mit Belichtungszeiten, Blenden, Filtertechniken und dem Bildaufbau zu beschäftigen. Bei den Hirschen im Wald werden bestimmt lange Linsen mit Stativ zum Einsatz kommen und wir müssen im Zweifel recht schnell handeln ¬– Stichwort Autofokusmethoden und Serienaufnahmen. Aber auch hier lassen wir uns die Option offen, verschiedene Linsen zu testen und ihre Möglichkeiten kennenzulernen. Ähnliches gilt auch auf dem Boot. Grundsätzlich möchte ich eigentlich sehr offen sein, um möglichst allen Workshopteilnehmern gerecht zu werden. Der eine braucht vielleicht noch Hilfe bei der Technik und ein anderer sucht Unterstützung nach einem anderen Blickwinkel. Gerne möchte ich Highlights des System herausarbeiten, die mich persönlich besonders begeistern und sicherlich auf die Teilnehmer.

Ganz praktisch: Wie ist der Workshop organisiert und was gibt es zu beachten?

Am ersten Tag lernen wir uns kennen und sprechen das umfangreiche Workshopvorhaben miteinander ab. Am zweiten Tag geht es dann raus in die Natur zum Fotografieren: Bereits um fünf Uhr starten wir in Richtung der Hirsche. Nach einem gemeinsamen Frühstücken und einer kleinen Pause bringt uns ein Shuttle zum Weststrand. Gegen 17 Uhr machen wir uns mit dem Boot auf zu den Kranichen. Im Vorfeld des Workshops wird es weitere Infos von meiner Seite aus geben. Darin werde ich alle wichtigen Punkte noch einmal zusammenfassen und mitteilen was es zu beachten gibt.

Worauf freuen Sie sich?

Wir haben bei unserem Workshop drei unfassbar spektakuläre Locations auf dem Programm. Der Weststrand ist wirklich einzigartig und gerade im Herbst eine Liga für sich. Der Darßwald ist ebenfalls eine außergewöhnliche Landschaft und das in Kombination mit der Hirschbrunft wird sicher auch für mich ein Erlebnis. Und dann kommt der atemberaubende Kranichzug. Ich weiß gar nicht auf was ich mich am meisten freue.

Was verbinden Sie mit Zingst und dem Umweltfotofestival »horizonte zingst«?

Zingst ist für mich persönlich tatsächlich ein Phänomen und ich kann nur den Hut vor allen ziehen, die daran mitarbeiten. Es ist bemerkenswert auf welch hohem Niveau den Leuten hier Technik und Kreativität vermittelt wird. Zingst und das Festival sind eine Inspiration für alle Besucher.

Dieser Fotoworkshop richtet sich an Einsteiger sowie bereits fortgeschrittene Fotografen, die in der Natur aktiv werden möchten. Als Besonderheit steht jedem Teilnehmer ein umfangreiches Lumix Leihequipment zur Verfügung. Hier gibt es den Ablaufplan und die Möglichkeit den Fotoworkshop zu buchen. Mehr Informationen zum aktiven Fotoherbst in Zingst gibt es auf der Internetseite des Ostseeheilbades Zingst: www.zingst.de

 

Das Interview führte Nina Hesse

Unsere Premium-Partner