ZEISS präsentiert Timm Allrich – Halb Insel, halb Paradies
31.07.2020

ZEISS präsentiert Timm Allrich – Halb Insel, halb Paradies

Der Fotograf widmet sich den Naturphänomenen in Mecklenburg-Vorpommern.

Der Natur- und Landschaftsfotograf aus Mecklenburg-Vorpommern zeigt die Vielfalt an Naturphänomenen vor der eigenen Haustür – ausgerüstet wird er dafür von ZEISS. Statt weit entlegene Gebiete zu bereisen, konzentriert sich der gebürtige Schweriner auf die nahen Ziele, die genauso schön, wild und eigentlich unfassbar sind wie viele weit entfernte Locations rund um den Globus. „Wenn man also eine solche Vielfalt an Naturphänomenen und Schönheit vor der Haustür hat, was läge näher, als sich dieser fotografisch zu widmen?!“, fragt Timm Allrich. 

Warum er so gerne in Mecklenburg-Vorpommern fotografiert, was er den Betrachtern seiner Bilder vermitteln möchte und über seine besondere Verbundenheit mit Zingst spricht Timm Allrich im Interview:

Sie sind hauptsächlich in Mecklenburg-Vorpommern unterwegs, um zu fotografieren. Gibt es dafür einen Grund, den Sie auch den Betrachtern vermitteln möchten?

Timm Allrich: Mecklenburg-Vorpommern ist die einzige Naturregion Deutschlands, die drei faszinierende Landschaftsgebiete in den Status eines Nationalparks erheben konnte. Die Ernennung zum Nationalpark setzt neben einer schützenswerten, intakten Natur voraus, dass es regionale Besonderheiten geben muss, die diese Landschaft einzigartig machen. Die wichtigste Message muss demnach immer sein, dass die Natur selbst unser höchstes Gut ist. Anders als einen Blechschaden am Auto kann man die Natur nicht wieder richten oder Katastrophen ungeschehen machen. Die Schädigungen sind leider oft viel nachhaltiger als die Maßnahmen, die diesen vorbeugen sollen. Unsere Nationalparke zeigen, dass der Schutz nicht nur auf entfernten Kontinenten notwendig ist, sondern direkt vor der eigenen Haustür beginnen kann. Getriggert durch die heutige multimediale Vernetzung entsteht zudem bei vielen Naturliebhabern und speziell Fotografen der Wunsch, weit entlegene Gebiete zu bereisen, um die Wunder der Welt durch den eigenen Sucher zu betrachten.

Was fasziniert Sie speziell am Weststrand? 

Es gibt sicherlich kaum einen anderen Ort in Mecklenburg-Vorpommern, der so sehr dem stetigen Wandel unterlegen ist wie der Weststrand. Es gibt bei jedem Besuch neue Perspektiven und Motive zu entdecken und die wundervolle Landschaft wird so niemals langweilig oder monoton. Hinzu kommt, dass man Wetter kaum besser spüren und erleben kann als an diesem magischen Ort. 

Was verbinden Sie mit der Fotografie in Zingst und wie interpretieren Sie für sich den Zingst-Slogan: „Halb Insel, halb Paradies“?

Für mich ist Zingst meine fotografische Heimat und das Zentrum meines persönlichen, fotografischen Kosmos. Hier habe ich viele Freunde kennengelernt, habe spannende Dinge mit und über die Fotografie gelernt und mich zu dem Fotografen entwickelt, der ich nun bin. Als ich 2009 meinen Inseltraum aufgenommen habe und die Bildidee, die ich schon so lange in mir getragen hatte, endlich umsetzen konnte, wusste ich noch nicht, dass meine zweite Heimat – das Ostseeheilbad Zingst – viele Jahre später einen Slogan nutzen würde, der im Grunde alle meine Gedanken zu diesem Ort wiederspiegelt und mich unweigerlich an mein eigenes Bild erinnert, dass durch die perspektivische Verziehung der Panorama-Aufnahme aus einer Halbinsel ein Inselparadies werden lässt. 

 

Titelbild © Timm Allrich

Das Interview führte Nina Hesse per E-Mail

Und da die Ausstellung „Eine Augenweide – schön zu sehen, gut zu wissen“ in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzpartner ZEISS entstanden ist, wollten wir wissen, was das Unternehmen mit der Fotografie in Zingst verbindet.

Von Beginn an unterstützt ZEISS das Umweltfotofestival »horizonte zingst«, das seit nunmehr 13 Jahren mit besonderem Flair und programmatischer Ausrichtung an der Ostsee stattfindet. Neben dem ganzjährigen Verleih der ZEISS Produkte im Max Hünten Haus unterstützt ZEISS das Festival mit Workshops und Seminaren sowie Ausstellungen. In der Anwendung zeigen die auf verschiedene Systeme passenden ZEISS-Objektive ihre besondere Leistungsfähigkeit. Der ZEISS-Look wird somit erlebbar. Auch die ZEISS Markenbotschafter, wie zum Beispiel Timm Allrich, geben während des Festivals ihr Wissen gerne weiter.

www.zeiss.de

Unsere Premium-Partner

Programm heute

Programm heute