Ausgezeichnet – »Der Neue BFF-Förderpreis«

Ausgezeichnet – »Der Neue BFF-Förderpreis«

Termin
18.05.2018 - 16:00
Ort
Jordanstraße I
Partner
Epson
Olympus
HALBE Rahmen
BFF – Der BFF Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter
Appel Grafik Hamburg GmbH & Co. KG
FILMOLUX Deutschland

Das Umweltfotofestival »horizonte zingst« präsentiert als Ausstellungspremiere den »Neuen BFF-Förderpreis« 2018. Die Auszeichnung (vergeben seit 1988) zählte lange Zeit zu den renommiertesten Nachwuchs Fotowettbewerben weltweit und galt als Seismograph für junge fotografische Strömungen. Nun hat der BFF seinen begehrten Förderpreis für Studierende neu ausgelobt: Thematisch stand die Auseinandersetzung mit ökologischen, ökonomischen und kulturellen Fragestellungen im Mittelpunkt.

Unter allen Einsendungen der Fächer Fotografie, Foto-Design, Kommunikationsdesign und Visuelle Kommunikation der Ausbildungsstätten in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wählte eine hochkarätige Jury die überzeugendsten 15 Konzepte aus. Jedem Studierenden wurde ein erfahrener BFF-Mentor an die Seite gestellt. Der erste Workshop in Hamburg stand unter dem Motto »Backstage Berufsfotografie«. Einen Einblick in ihren Berufsalltag gaben u.a. Creative Directors, Werbefotografen und Art-Buyer. Ausgestattet mit nützlichen Tipps und einem Produktionsbudget setzten die Studenten ihre Konzepte mit Blick auf die Spielregeln des Berufsalltags um. Damit stellt der BFF dem Lehrplan der Hochschulen und Ausbildungsstätten ein bereicherndes und marktorientiertes Format zur Seite, das die Vielfalt der fotografischen Stile in der angewandten Fotografie abbildet. In einem zweiten Workshop in Zingst stellten die Studenten in einer Erstpräsentation ihre fertigen Strecken vor. Im Anschluß an den Schulterblick in Zingst wurden die zehn besten Projekte von einer Expertenjury ausgesucht. Die Ergebnisse sind als großformatige Open-Air-Ausstellung zum Umweltfotofestival »horizonte zingst« als Weltpremiere zu sehen. Weitere Ausstellungen sind im Rahmen der »Triennale der Photographie« in Hamburg und auf der »photokina« in Köln geplant. Der BFF (Bund freischaffender Fotografen und Filmgestalter e.V.) steht für höchste Qualität und Professionalität. Der Wettbewerb, den der BFF mit dem Umweltfotofestival »horizonte zingst« und Olympus, ausgerufen hat, spiegelt dementsprechend auf besondere Weise Phänomene unserer Zeit wider.

Der Gewinner des Neuen BFF-Förderpreises 2018, Volker Crone (*1988), befasst sich in seiner Serie »Vom Ende der Dunkelheit« mit den fundamentalen Veränderungen des sozialen Miteinanders seit Erfindung der elektrischen Glühlampe im 19. Jahrhundert. Der 2. Preis geht an Julius C. Schreiner (*1985), der mit »Silent Agents« auf abstrakte Weise die Nutzungskonflikte im urbanen Raum thematisiert, und der 3. Preis an Daniel Chatard (*1996), der mit »Niemandsland« ein abwechslungsreiches Bild der Protestaktionen am Rande der rheinischen Braunkohletagebaue zeichnet. Neben den Fotokonzepten der Preisträger werden in der Ausstellung die Arbeiten der sieben Finalist*innen gezeigt. Unter ihnen wurde Stefanie Silber (*1975) für ihre Serie »Sternenkinder« über Kinder, die vor oder während der Geburt versterben, mit einer Lobenden Erwähnung für soziales Engagement in der Fotografie ausgezeichnet.

Weitere Finalisten sind: Nanna Heitmann Franceska Welp Jan Richard Heinicke Anna Bergold Claudio Verbano Lukas Kreibig.

Unsere Premium-Partner

Programm heute

Programm heute