Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar

Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar

Termin
25.05.2019 - 10:00 Uhr bis 02.06.2019 - 10:00 Uhr
Ort
Panzerhalle / Wellnesscamp Düne 6
Partner
Epson

Studierende des Kollegs für Fotografie und audiovisuelle Medien an der Höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt in Wien haben sich – ausgehend vom sozialkritischen Zitat der österreichischen Schriftstellerin Ingeborg Bachmann „Die Wahrheit  ist dem Menschen zumutbar“ aus dem Jahr 1959 - auf die Suche nach Wahrheit im Kontext von Umwelt und Fotografie begeben.

Die Auseinandersetzung mit dem Phänomen Wahrheit ist ein in der Fotografie unumgängliches Thema. Gemäß den – je nach Betonung – unterschiedlichen Interpretationsmöglichkeiten des Satzes von Ingeborg Bachmann erfolgt in den ausgestellten Werken eine Konfrontation mit unterschiedlichsten Versionen vermeintlicher Wahrheit. Der Bogen spannt sich dabei von klar definierten Vorstellungen, die beim Betrachten als wahr erkannt werden sollen, bis hin zu Verfremdungen, die dem Wahren abstrakte Züge verleihen. Fragen, mit denen sich die Studierenden beschäftigt haben, sind unter anderem, ob (die) Wahrheit komplett in die Hände der Betrachtenden übergeben werden soll, beziehungsweise ob es überhaupt möglich ist, durch Gestaltung und Kontext der fotografischen Arbeit, (eine) Wahrheit zu vermitteln.

Mit dokumentarischen Bildern wird auf das Leugnen von Fakten aufmerksam gemacht und die Rolle des Menschen, der Raum in der Natur, beziehungsweise in der Umwelt einnimmt und diese zu dominieren versucht, hinterfragt. Innere und äußere Zerstörungsgewalt werden ebenso visualisiert wie plakative Verkörperungen individueller Ängste oder das Tabuthema Menstruation. Schließlich werden die Entfremdung des Menschen vom realen Naturraum und seine Hinwendung zum virtuellen Raum sowie die Tatsache, dass Wirklichkeit aus individuellen Erfahrungen und Erlebnisse konstruiert wird, thematisiert. 

Unsere Premium-Partner