»Humans and the Sea«

»Humans and the Sea«

Termin
26.05.2018 - 10:00 Uhr bis 03.06.2018 - 18:00 Uhr
Ort
Panzerhalle/Wellnesscamp Düne 6
Partner
Epson
Olympus
Galerie STP Greifswald

Das trinationale Studentenprojekt Young Professionals geht 2018 in die sechste Runde. Zum fotografischen Saisonstart Frühjahr 2018 wurden drei Universitäten aus Europa nach Zingst eingeladen. Eine Woche lang arbeiteten jeweils fünf Studenten und ein Dozent der: Lazi Akademie (Deutschland), der Ecole Nationale Supèrieure de la Photographie Arles (Frankreich) und der Rigas Stradina Universitate (Lettland) in einem interkulturellen Fotoworkshop – in Vorbereitung auf das Umweltfotofestival »horizone zingst« 2018.

2018 lautete das Fotoworkshopthema »Humans and the Sea«. Dabei wurde der Leitsatz täglich neu beleuchtet. Denn jede der studentischen Gruppen machte sich Gedanken wie man das Thema fotografisch umsetzen könnte und schlug ihre Idee vor. Die deutsche Universität stellte ein humanes, politisches Thema heraus. Das Meer sollte als Metapher für ständige Veränderungen betrachtet werden, als etwas grenzenloses, etwas das Kulturen verbindet und nicht trennt, entgegen den aktuellen politischen Bestrebungen. Ziel war es, mit Hilfe der Fotografie Zeichen für kulturelle Freiheit, Brüderlichkeit und Humanität zu setzen. Angeregt durch den französischen Anthropologen Marc Augé, arbeitete die lettische Universität an dem Thema »Nicht-Orte«. Dieser bezieht sich auf Räume der Vergänglichkeit, wo die Menschen anonym bleiben und die nicht genug Bedeutung haben, um als »Orte« betrachtet zu werden. So ist zum Beispiel eine Autobahn, ein Hotelzimmer oder ein Flughafen für den Reisenden ein »Nicht-Ort«; aber für die Menschen, die dort arbeiten, sind diese Orte gefüllt mit sozialen Beziehungen, Routinen, Identitäten und Erinnerungen, eine völlig andere Wahrnehmung entsteht. Ziel war es, »Nicht-Orte« fotografisch wahrzunehmen. Unter dem Thema »In between« untersuchte die französische Ausbildungsstätte verschiedene Aspekte zwischen Wasser, Ufer und dem Land: Es ging um die Visualisierung der Schnittstellen und Grenzen zwischen menschlichem und natürlichem Territorium und seiner Wechselbeziehung. Zum Umweltfotofestival »horizonte zingst« gestalten die Studenten in der ehemaligen Panzerhalle ihre eigene Ausstellung. Sie schreiben Texte zu ihren Arbeiten, machen Führungen und sammeln so erste professionelle und umfassende Erfahrungen im Bereich der Ausstellungsgestaltung. Damit ist das Studentenprojekt Young Professionals in diesem Bereich für junge, angehende Fotokünstler ein bedeutender Ausbildungsschritt. Das trinationale Studentenprojekt ist eine Kooperation zwischen dem Umweltfotofestival »horizonte zingst« und der Galerie STP mit Unterstützung von Olympus und Epson.

Unsere Premium-Partner