Mythos Gespensterwald

Mythos Gespensterwald

Es gibt unzählige Motive zu entdecken und den eindrucksvollen Kampf der Bäume direkt an der Steilküste festzuhalten.

Termin
18.05. - 19.05.2020
18.05.2020 | 16.00 – 18.00 Uhr
19.05.2020 | 02.00 – 17.00 Uhr
Kategorie
Natur/Landschaft
Zielgruppe
Master -

Die Meisterklasse für fortgeschrittene Fotografen auf dem Weg zu künstlerischen Ausdrucksformen.

Treffpunkt
Max Hünten Haus
Equipment
  • Eigene Kamera (Spiegelreflex, Systemkamera)
  • Verschiedene Objektive
  • Graufilter oder Polarisationsfilter (wenn vorhanden)
  • Voller Akku und bestenfalls Ersatzakku
  • Speicherkarten
  • Stativ
  • An die Witterung angepasste Kleidung und festes Schuhwerk
  • Mückenspray und Sonnencreme
Preis
219,00 Euro

Der Gespensterwald bei Nienhagen gehört zu den schönsten und fotografisch lohnendsten Wäldern in Deutschland. Dieser Workshop richtet sich an alle Interessierten, die in die magische Atmosphäre dieser Waldwelten eintauchen wollen. 
Waldfotografie ist keine Zauberei - also keine Angst davor, dass man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht. Kilian Schönberger zeigt in diesem Kurs fotografische Techniken, um das scheinbare Chaos und die unterschiedlichen Lichtsituationen in überzeugende Kompositionen umzuwandeln. Auch eher ungewöhnliche Methoden, wie der Einsatz von Teleobjektiven im Wald, werden vorgestellt und von den Teilnehmern direkt in der Praxis angewandt.
Am ersten Tag des Workshops wird Kilian Schönberger die Teilnehmer im Max Hünten Haus begrüßen, über seine Erfahrungen als Waldfotograf sprechen und eine Einführung in das Thema der Waldfotografie geben.
Am darauffolgenden Tag starten die Teilnehmer noch vor Sonnenaufgang Richtung Nienhagen, um zur Blauen Stunde im Gespensterwald zu fotografieren.  Vormittags geht es dann zurück nach Zingst, um am späten Nachmittag gemeinsam die finale Bildbesprechung und -auswahl zu treffen. 

Zielsetzung

Dieser Fotoworkshop bietet die Gelegenheit in das faszinierende Reich der Bäume einzutauchen: Kilian Schönberger zeigt fotografische Techniken, um das scheinbare Chaos und die unterschiedlichen Lichtsituationen in überzeugende Kompositionen umzuwandeln. Auch eher ungewöhnliche Methoden, wie den Einsatz von Teleobjektiven, können die Teilnehmer in diesem Workshop lernen.

Informationen zum Ablauf

Bitte melden Sie sich rechtzeitig nach Ihrer Ankunft in Zingst bzw. spätestens 30 Minuten vor Workshop-Beginn am Informations-Counter im Max Hünten Haus (Schulstraße 3)! Hier bekommen Sie weitere Informationen zum Treffpunkt und Ablauf Ihres/r gebuchten Fotoworkshops.

Es werden nicht alle Workshops im Max Hünten Haus stattfinden können, daher ist es wichtig, dass Sie sich rechtzeitig vor Beginn Ihres gebuchten Workshops bei uns akkreditieren lassen, um genaue Informationen zum Veranstaltungsort Ihres Workshops zu bekommen!

Eine theoretische Einführung in das Thema, gefolgt von der Fotopraxis findet statt. Abschließend erfolgt eine Bildbesprechung mit anknüpfender Feedbackrunde.

Unsere Premium-Partner