Gute Bilder groß gezeigt: Das Umweltfotofestival »horizonte zingst« präsentiert faszinierende Open-Air-Fotoschauen
27.02.2020

Gute Bilder groß gezeigt: Das Umweltfotofestival »horizonte zingst« präsentiert faszinierende Open-Air-Fotoschauen

Das Umweltfotofestival »horizonte zingst« 2020 bietet wieder besondere Open-Air Fotoausstellungen unter freiem Himmel. Die größte Schau wird am Ostseestrand im Bereich der Seebrücke stehen. Ebenfalls im Großformat gestaltet werden Ausstellungen an der Jordanstraße, vor dem Max Hünten Haus und auf dem Postplatz. Neu im Spektrum: Eine Open-Air-Installation im Martha-Müller-Grählert-Park.

„Die Letzten ihrer Zunft“

  • Fotografen: Franz Bischof und Jan Kuchenbecker
  • Ausstellungsort: Open-Air-Installation am Strand
neben der Seebrücke
  • Zeitraum: 16.05. – 30.06.2020
  • Vernissage 15.05.2020 | 19:00 Uhr

Franz Bischof und Jan Kuchenbecker porträtierten alle im Haupterwerb tätigen Fischer an der deutschen Ostseeküste, um den traditionellen Berufsstand des Fischers in seiner Gesamtheit zu zeigen, bevor dieser durch erschwerte wirtschaftliche Zwänge, Überalterung sowie fehlenden Nachwuchs und immer restriktivere Umweltauflagen in der Bedeutungslosigkeit verschwindet.

„Jungle Spirits“

  • Fotograf: Christian Ziegler
  • Ausstellungsort: Open-Air-Installation Jordanstraße
  • Zeitraum: 16.05.2020 – 01.03.2021
  • Vernissage 16.05.2020 | 11:00 Uhr

Mit dem atemberaubenden Reichtum ihrer Tier- und Pflanzenwelt sind die Regenwälder der Erde wahre Schatzkammern der Natur. Ob Fledermäuse in Panama, Helmkasuare in Papua-Neuguinea oder Chamäleons in Madagaskar – der preisgekrönte Fotojournalist und Tropenökologe Christian Ziegler hält die Vielfalt und Einzigartigkeit der Regenwälder in eindringlichen Bildern fest. Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit mit dem Magazin GEO.

„Samen – Von der Schönheit des Ursprungs“

  • Fotograf: Paul Starosta
  • Ausstellungsort: Open-Air-Installation Postplatz I
  • Zeitraum: 16.05. – 15.09.2020

Wie Juwelen inszeniert der französische Fotograf Paul Starosta Samen aus der ganzen Welt und zeigt die einzigartige Schönheit der filigranen Meisterwerke – sie sind bunt, gefurcht, glatt, behaart, winzig oder auch riesengroß. Paul Starosta hat sich von den verschiedensten Formen dieser Meisterwerke der Natur inspirieren lassen und die weltweit gesammelten Samen in seinem Studio fotografiert.

„Eagle Wings – Protecting the Alps“

  • Fotografin: Nomi Baumgartl
  • Ausstellungsort: Open-Air-Installation Max Hünten Haus
  • Zeitraum: 16.05.2020 – 01.04.2021
  • Multivisionsshow 15.05.2020 | 20:00 Uhr
  • Vernissage: 18.05.2020 | 11:00 Uhr

Dieses Foto-Projekt basiert auf dem einzigartigen Zusammenspiel von drei ganz unterschiedlichen Dimensionen: Der Seeadler Victor überflog, mit einer Kamera ausgerüstet, fünf der höchsten Gipfel in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich und der Schweiz. Parallel dazu fotografierte Nomi Baumgartl die Szenen aus ihrem künstlerischen Blickwinkel vom Boden aus. Die dritte Dimension lieferte das Deutsche Institut für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit Bildern aus dem Weltraum.

„Wastelands“

  • Fotograf: Simon Puschmann
  • Ausstellungsort: Open-Air-Installation Postplatz II
  • Zeitraum: 16.05.2020 – 20.04.2021
  • Vernissage: 17.05.2020 | 17:00 Uhr

Wie viel und welchen Müll findet man auf Straßen, Plätzen und Stränden, wenn man 90 Minuten lang sucht und sammelt? Je nachdem. Aber immer mit dem Fazit: Eine Menge. Akribisch sortiert und sorgsam inszeniert entstehen aus diesen Zufallsfunden (beinahe) ästhetische Stillleben, die einzigartige und internationale Konsummuster und -gewohnheiten aufzeigen. Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

„Wo Natur Zuhause ist“

  • Gruppenausstellung/Fotografen: Timm Allrich, Ronny Blohm, Ralf Eppinger, Felix Gänsicke, Thomas Grundner, Martin Harms, Sven Lamprecht, Mario Müller, Peter Prast, Klaus-Herbert Schröter
  • Ausstellungsort: Open-Air-Installation Martha-Müller-Grählert-Park
  • Zeitraum: 16.05.2020 – 01.08.2020

Die Bilder zeigen die besondere Vielfalt der Natur in Mecklenburg-Vorpommern – wer unberührte Natur entdecken will, ist hier genau richtig: Drei Nationalparks, drei Biosphärenreservate und sieben Naturparks bewahren eine sagenhafte Tier- und Pflanzenwelt.

„Auf dem Land – von Ackerbau, Vieh und Menschenhand “

  • Fotograf: Tom Krausz
  • Ausstellungsort: Open-Air-Installation auf dem Museumshof
  • Zeitraum: 16.05. – 20.04.2021
  • Vernissage: 21.05.2020 | 13:30 Uhr

Tom Krausz porträtiert landwirtschaftliches Arbeiten in seiner ursprünglichen Form. Als Gegengewicht zur Agrarsteppe mit Monokultur, Industrialisierung, Massentierhaltung und Gentechnik steht das wachsende Bedürfnis nach gesunder biologischer Landwirtschaft. Die Ausstellung dokumentiert Landarbeit in seiner ursprünglichen Form und ist vor allem eine Wertschätzung klassischer Arbeitsweisen.

Die aufwendigen Printproduktionen entstehen aus der Premium-Partnerschaft mit Epson, Filmolux und ChromaLuxe. Das Ergebnis: beeindruckende Großformate, exzellente, wetterbeständige Drucktechnik.

Simone Marks

Presse und Öffentlichkeitsarbeit +49 38232 172120 Simone.Marks@Zingst.de

Unsere Premium-Partner

Programm heute

Programm heute